Faltenbehandlung

Verschiedenste Möglichkeiten suchen ein Ideal

Laserbehandlungen

Laserbehandlungen gegen Falten haben bereits eine erfolgreiche Vorgeschichte. Unerfreulich waren jedoch die langen Heilungszeiten: Wochenlang nach einer CO2- Laserung nicht unter die Leute zu gehen, war nur schlecht mit der Lebenssituation zu vereinbaren. Manche anderen Methoden hatten nicht selten ein zweifelhaftes Ergebnis.

 

Ideal für eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten ist dagegen die sogenannte fractionierte Laserbehandlung, nach den Pionieren dieser Methode Fraxel benannt. Diese „Fraxelung“ hatte und hat enorme Vorteile:

  • Die Wirkung auf die Kollagenneubildung beginnt umgehend, jedoch schonend und ist ebenso erfolgreich wie eine CO2-Behandlung, jedoch ohne deren Nachteile (langer Zeitverlust während der Heilungsphase  und oft Krankheitsgefühl). Stattdessen beginnt die verstärkte  Kollagenneubildung sofort und läuft bis zu einem Jahr langsam weiter.
  • Direkt nach der Laserung ist die Haut einem leichten Sonnenbrand ähnlich und hat für wenige Tage winzige weißliche Punkte. Meist ist alles Unerwünschte nach wenigen Tagen verschwunden. Bei speziellen Anwendungsarten dauert diese Phase ein wenig länger, ist aber immer gut auszuhalten und im Vergleich sehr kurz. Die ersten positiven Effekte sind aber schon nach wenigen Tagen zu sehen. Man ist gleich wieder  gesellschaftsfähig.

Die schnelle und sehr gut tolerierte Behandlung führt in vielen Fällen zu einer  raschen Verbesserung des Hautreliefs und ist nicht nur für Falten, sondern auch bei Aknenarben und  bisher kaum therapierbaren Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen erfolgreich einzusetzen und kann gefahrlos erneut angewendet werden. Insbesondere bei Schwangerschaftsstreifen sind Wiederholungen sinnvoll. Hier ist zwar meist keine vollständige Beseitigung   erreichbar, wie z. B. bei Fibromen und Pigmentationen, das Ergebnis ist jedoch   auch hier sehr überzeugend.      

 

Botulinumtoxin (Botox®)

Botulinumtoxin ist insbesondere im Bereich der mittleren Stirn und der sogenannten Glabella nach wie vor sehr aktuell.

Viele andere Lokalisationen können dagegen auch zum „Maskengesicht“ führen und sind daher eher sehr zurückhaltend einsetzbar. Allerdings gibt es einige andere gute Anwendungsmöglichkeiten (z. B. gegen Schwitzen der Hände und Axillen). Auch bei der Behandlung von Spasmen und anderen medizinischen Indikationen gewinnt Botulinumtoxin zunehmend an Bedeutung.

 

Filler und Implantate

Filler und Implantate sind je nach Konsistenz an verschiedenen Orten ohne Reue einsetzbar. Falten, auch im Mundwinkelbereich, aber auch an ganz anderen Stellen sind hier erfolgreich zu behandeln. 

Hyalurone sind hierfür besonders geeignet, da unser Körper sie auch selbst produziert. Daher werden Hyalurone aber auch im Lauf der Zeit auf natürliche Weise abgebaut.

 

Ein Nacharbeiten kann jederzeit erfolgen. Filler halten mindestens 6 Monate, höher „vernetzte“ Hyalurone bis zu mehreren Jahren. Die stabilsten Hyaluronfiller werden inzwischen sogar unter anderem zur Volumenauffüllung (Makrolane) bei der Brustvergößerung eingesetzt.   

 

Besonders sinnvolle Anwendungsorte sind nach wie vor feine Falten und die Mundregion. Andere Filler, insbesondere Acrylate haben nicht immer überzeugt. Gelegentlich traten sogar schwere und dauerhafte Nebenwirkungen auf.

 

Ohne Reue einzusetzen sind jedoch auch Eigenfett als natürlichste Variante. Die Gewinnungmittels Liposuction (nur ohne Ultraschall) und mit gründlicher Aufbereitung ist etwas aufwendig und an ein Zeitraster bei der Implantation (criss-cross–Methode) gebunden. Dafür wachsen aber auch etwa 68 % der Fettzellen an und bleiben so dauerhaft erhalten.

 

Auch natürliche Hyalurone bleiben oft lange erhalten (zwischen etwa 8 Monaten und mehreren Jahren). Irgendwann sind sie aber auf natürliche Weise abgebaut worden. Dabei ist der Abbau umso ausgeprägter, je stärker der Bereich durchblutet ist.

Lippen zu voluminös aufzuspritzen wirkt leicht unnatürlich. Minimale Streifen am  sogenannten Amorbogen zu plazieren ist dagegen ausgesprochen reizvoll und  unterstreicht nur sehr dezent ,aber dennoch gezielt ihre natürliche Schönheit.         

Operationen

Operationen mit dem Scalpell sind immer dann die beste Wahl, wenn Anderes nicht befriedigend wäre. Einige chirurgische Eingriffe sind inzwischen durch  nicht blutige Methoden oder durch neue minimalinvasive Eingriffe abgelöst worden. Unersetzbar sind jedoch weiterhin viele operative Korrekturen. Manche haben eine deutliche, das Aussehen verändernde Wirkung. Man sieht nicht nur jünger aus, sondern auch anders. Will man das? Es kann gelegentlich sinnvoll  sein. Meistens aber sollten Eingriffe ausschließlich jünger machen.

Natürliche Schönheit  ist das Ziel!

 

Faltenbehandlung über Minilifting kann eine gute Alternative oder Ergänzung  sein. Dennoch sind auch bei optimaler Vorgehensweise kleine dünne Narbenlinien hinter den Ohren bei näherer Sicht nicht ganz zu vermeiden. Daher sollte hier vorher genau abgewogen werden.

Mit einem fraktionierten Laser können auch solche Narben deutlich verbessert werden. Nur an wenigen  Körperstellen sind OP-Narben kaum sichtbar oder in der Regel gar nicht zu befürchten (Lider). Daher sollte hier jeder Schritt vorher genau abgewogen werden.       

Faltenentfernung (Einleitung)

Hyaluron einfach

Hyaluron vernetzt

Botulinumtoxin

Hautlaser